News

Jugendnationalmannschaft: Backs und Ignatow für U19-WM nominiert

Die Würfel sind gefallen, nach dem finalen Vorbereitungslehrgang in Wetzlar haben sich Jochen Beppler (Jugend-Bundestrainer männlich) und Axel Kromer (künftiger DHB-Sportdirektor) auf die 16 Spieler festgelegt, die Deutschland bei der U19-Weltmeisterschaft in Georgien (7. bis 20. August) vertreten werden. Für alle Spieler wird es die erste WM-Erfahrung ihrer Karriere sein, viele von ihnen standen aber bereits im Vorjahr bei der erfolgreichen U18-Europameisterschaft in Kroatien im Kader, als die DHB-Auswahl Bronze gewann. Mit dabei sind auch die beiden Flügelflitzer der MT Melsungen, Fin Backs und Dimitri Ignatow, die in der kommenden Saison per Doppelspielrecht für Zweitligist Eintracht Hildesheim auflaufen werden.

Im Vergleich zu 2016 fehlt ein Leistungsträger, denn der EM-All-Star Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen) ist „aufgestiegen“ und spielt derzeit mit der U21 die Junioren-Weltmeisterschaft in Algerien. „Im Nachwuchsbereich geht es immer um die individuelle Entwicklung - und Sebastians Entwicklung ging so positiv voran, dass wir auch im Interesse des Spielers diese Lösung gefunden haben“, sagt Beppler, und ergänzt: „Gerade auf der Königsposition im linken Rückraum ist es natürlich schwer, einen solchen Spieler zu ersetzen. Aber die Mannschaft hat in der WM-Vorbereitung gezeigt, dass sie diese Verantwortung auf viele Schulter verteilt und so Sebastians Abwesenheit kompensieren wird.“

Nach den erfolgreichen Lehrgängen in Herrsching (mit zwei siegreichen Tests gegen Italien) und Wetzlar sowie der Teilnahme am Nations Cup in Lübeck (Zweiter hinter Dänemark) trifft sich die Mannschaft am 1. August im hessischen Linden (bei Gießen). Dort steht am 2. August (18.30 Uhr) im Rahmen des Linden-Cups ein letzter Test gegen die Junioren von DHfK Leipzig an. Bis 6. August trainiert die U19 in Linden, dann geht es nach Tiflis, wo am 8. August das erste WM-Spiel gegen Chile ansteht. Weitere Gegner sind Algerien, Japan, Georgien und Island.

„Eine Weltmeisterschaft hat immer ihre Ecken und Kanten, das hat zum Beispiel aus deutscher Sicht die U19-WM vor zwei Jahren gezeigt. Deswegen wollen wir immer einen Schritt nach dem anderen machen. Natürlich haben wir als DHB immer einen gewissen Anspruch vor jedem großen Turnier, aber angesichts der Entwicklung vieler anderer Nationen darf eine Topplatzierung kein Selbstverständnis sein, sondern ist immer das Produkt harter Arbeit“, sagt Beppler: „Unser erstes Ziel ist gut aus der Gruppenphase zu kommen, ab dem Achtelfinale beginnt dann sowieso wieder ein neues Turnier.“ Die ersten vier Teams jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich für die K.o.-Runde.

Der deutsche Kader für die U19-Weltmeisterschaft in Georgien (7. bis 20. August):

Tor: Till Klimpke (HSG Wetzlar), Leon Mehler (HC Empor Rostock)
Feld: Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen), Joshua Thiele (TSV Burgdorf), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen), Justin Kurch (SC Magdeburg), Tim Matthes (Füchse Berlin), Fin Backs (Eintracht Hildesheim), Dimitri Ignatow (Eintracht Hildesheim), Gregor Remke (EHV Aue), Yannick Fraatz (HSG Nordhorn-Lingen), Hendrik Schreiber (HSG Wetzlar), Niklas Diebel (TSV Burgdorf), Oliver Seidler (SC DHfK Leipzig/LVB Leipzig), Frederik Simak (Füchse Berlin)
Reserve: Marc-Robin Eisel (SV 64 Zweibrücken), Janis Boieck (TSV Bayer Dormagen), Max Staar (TSV GWD Minden), Jakob Knauer (Füchse Berlin), Juri Knorr (HSG Ostsee), Tim Hottgenroth (TSV Bayer Dormagen), Sebastian Heymann (FA Göppingen), Oskar Emanuel (Concordia Delitzsch), Yannick Danneberg (SC Magdeburg), Robin Breitenfeldt (SG Flensburg-Handewitt), Hannes Bransche (SC Magdeburg), Leif Tissier (Handball SV Hamburg)
Der Stab: Jochen Beppler (Bundestrainer Jugend männlich), Axel Kromer (Assistenztrainer), Dr. Ralf Schaeffer (Mannschaftsarzt), Martin Leuthner, Felix Kuder (Physiotherapeuten), Dr. Jan Pabst (Analyst), Klaus Langhoff (Delegationsleiter)

Die deutschen Vorrundenspielplan in Gruppe B in Tiflis (alle Anwurfzeiten deutsche Zeit):

8. August, 14 Uhr: Deutschland - Chile
9. August, 18 Uhr: Algerien - Deutschland
11. August, 8 Uhr: Deutschland - Japan
12. August, 16 Uhr: Georgien - Deutschland
14. August, 10 Uhr: Deutschland - Island

(Quelle: www.dhb.de)

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas