News

Schmankerl für Handballhelfer

“Wir sind im Profi-Handball erfolgreich. Aber selbst wir kommen ohne ehrenamtliche Helfer nicht aus“, sagt Axel Geerken, Vorstand des Bundesliga-Vereins MT Melsungen. Zugleich habe die MT Interesse an einer guten Nachwuchsarbeit in den Vereinen der Region.

Foto: Handball-Helfer ins Rampenlicht: Handball-Bezirkschef Manfred Ludewig (von links), Landrat Uwe Schmidt, MT-Vorstand Axel Geerken und Sportabteilungsleiter Uwe Koch wollen eine Gala fu?r Ehrenamtliche organisieren.

Diese wiederum lastet in den weit über 100 Handball-Mannschaften im Landkreis Kassel vor allem auf den Schultern von ehrenamtlichen Unterstützern, die Spiele pfeifen, die Kinder und Jugendliche betreuen und trainieren oder sie zu auswärtigen Punktspielen fahren.

Dieser Gruppe will der Landkreis Kassel in Zusammenarbeit mit der MT Melsungen und dem Handball-Bezirk Kassel-Waldeck gegen Ende des Jahres ein besonderes Schmankerl bieten: Der Kreis will Handballhelfer zu einer abendlichen Gala-Veranstaltung einladen, auf der Auszeichnungen und Sachpreise verteilt werden. Die MT Melsungen wird beispielsweise Eintrittskarten für Bundesligaspiele beisteuern. Der Handball-Bezirk könne Gutscheine für Fortbildungen spendieren, kündigt Manfred Ludewig, Vellmars Bu?rgermeister, langjähriger Handballspieler und Schiedsrichter sowie Vorsitzender des Bezirks, an. Die MT Melsungen wird wahrscheinlich auch mit Bundesliga-Spielern vor Ort sein.

„In den nächsten Tagen erhalten die Vereine mit Handball-Abteilungen eine Aufforderung, alle Ehrenamtlichen in ihrer Kinder- und Jugendarbeit an den Landkreis zu melden“, sagte Landrat Uwe Schmidt an. Bei der Auswahl der Einladungen würden nicht der sportliche Erfolg der Mannschaften sondern das Engagement und die pädagogischen Fähigkeiten der Helfer im Umgang mit dem Nachwuchs im Vordergrund stehen. Der Kreis der angesprochenen Helfer ist weit gefasst: Ausgeschlossen von der Gala seien nur Helfer, die mehr als 2400 Euro Aufwandsentschädigung pro Jahr erhielten. Einsendeschluss ist der 4. Oktober.

Es sei geplant, die Ehrung für Ehrenamtliche im nächsten Jahr mit anderen Sportarten fortzusetzen, kündigte Uwe Koch, Abteilungsleiter beim Kreis, an. Info und Kontakt für Vereine: Sonderfachdienst Verkehr und Sport, Tel. 05671/80012120 und 80012274. – (Quelle: HNA.de, 22.08.17; Text und Foto: Peter Dilling)

Die offizielle Pressemeldung des Landkreises Kassel:

Ehrung der in der Kinder- und Jugendarbeit im Handball ehrenamtlich tätigen Personen

In den über 300 Sportvereinen im Landkreis Kassel werden in verschiedenen Sportarten bei Wettkämpfen und Turnieren durch herausragende Leistungen sehr gute Platzierungen erreicht. Von den fast 30.000 Kindern und Jugendlichen, die in Sportvereinen betreut werden, erfahren schon die Kleinsten in den vielen angebotenen Übungsstunden, dass Bewegung Spaß macht. Sie lernen soziales Miteinander, Übernahme von Verantwortung, Toleranz und vieles mehr.

Bewegung, Spiel und Sport sind für die Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit unumstritten wichtig.

Die vielen ehrenamtlichen Übungsleiter/innen, Helfer/innen und Vorstandsmitglieder in den Sportvereinen sind für die Kinder und Jugendlichen ein wichtige Begleiter auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Die Sportart Handball wird im Landkreis Kassel in ca. 40 Sportvereinen und Spielgemeinschaften angeboten. Im Breiten- sowie im Leistungssport werden im Handball, wie auch in allen anderen Sportarten, bei Kindern und Jugendlichen neben dem Spaß am Spiel auch Teamgeist und Zusammenhalt gefördert. Bezogen auf den pädagogischen Aspekt lernen die Kinder gemeinsam zu gewinnen aber auch zu verlieren und werden in ihrer sozialen Kompetenz gestärkt.

Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich Engagierten möchte der Landkreis Kassel in diesem Jahr Trainer/innen, Betreuer/innen, Schiedsrichter/innen, Sekretäre/Sekretärinnen, Zeitnehmer/innen, Schiedsrichterbeobachter/innen von Handball-Kinder- und -Jugendmannschaften in den Vordergrund rücken. Für diese Auszeichnung im Handball konnte die MT Melsungen und der Hessische Handballverband-Bezirk Kassel-Waldeck als Kooperationspartner gefunden werden.

"Als höchstklassig spielender Verein unserer Region sind wir zum einen sportlicher Repräsentant Nordhessens auf nationaler und internationaler Ebene, zum anderen stellen wir uns täglich der Verantwortung, den Handballsport auch an der Basis weiter zu entwickeln. So unterstützen wir neben unserer vereinseigenen Jugendarbeit mit zahlreichen Projekten und Aktivitäten die Bemühungen von Schulen und Vereinen, Kinder und Jugendliche für den Handballsport zu begeistern. Umso mehr freuen wir uns, die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Tätigen zu würdigen und mit dem kostenlosen Besuch einiger Bundesligaspiele belohnen zu können", erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Die MT-Melsungen spielt seit 2005 in der DKB-Handball-Bundesliga und die Spiele in der Kasseler Rothenbachhalle werden von bis zu 4.300 Zuschauern besucht. Genau dafür wird die MT Melsungen u. a. einige Freikarten für die Ehrungen zur Verfügung stellen. Weitere attraktive Preise werden in einer Veranstaltung des Landkreises Kassel gemeinsam mit prominenten Gästen der MT Melsungen am Jahresende verteilt.

In den nächsten Tagen erhalten die Vereine mit Handball-Abteilungen eine Aufforderung, alle Ehrenamtlichen in ihrer Kinder- und Jugendarbeit an den Landkreis Kassel zu melden.

Bei der Auswertung werden nicht die Erfolge der Turnier-Mannschaften im Vordergrund stehen, sondern das Engagement, die Fähigkeiten und Qualifikationen im Umgang mit den Kindern- und Jugendlichen. Denn auch schon bei den „Handball-Minis“ gibt es viele Ehrenamtliche, die den Kleinsten beibringen, dass Bewegung Spaß macht. Landrat Uwe Schmidt bringt es auf den Punkt: „ Die Übungsleiter/innen sind oftmals nicht nur Trainer/innen, sondern müssen pädagogische Qualifikationen besitzen. Sind sie doch nicht nur für die Motivation im Sport zuständig, sondern auch Vertrauensperson und Seelentröster.“

Wir bitten, alle Handball spielenden Vereine Ihre in der Kinder- und Jugendarbeit Aktiven für diese Ehrung anzumelden. Für die Meldung gibt es keine Auflagen zu den Tätigkeiten. Einzige Bedingung für die Meldung ist, dass eine gezahlte Aufwandsentschädigung den steuerfreien Betrag in Höhe von 2.400,00 € pro Jahr nicht überschreiten darf.

Sollte Ihr Verein keine Aufforderung zur Abgabe von Ehrungsvorschlägen erhalten haben, fordern Sie das Formular bitte unter u. a. Anschrift an. Einsendeschluss ist der 4. Oktober 2017.

Die ausgefüllten Formulare bitten wir an nachstehend aufgeführte Anschrift zu senden:
    Landkreis Kassel
    - Sportförderung -
    Kasinoweg 22
    34369 Hofgeismar
    E-Mail: petra-brand@landkreiskassel.de

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Koch und Frau Brand vom Sonderfachdienst Verkehr und Sport unter den Telefonnummer 05671 8001-2120 und -2274 gern zur Verfügung.

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas